Tipps ∙ 06. Februar 2024

Frühjahrsputz

Der kalendarischer Frühlingsanfang rückt näher und in Deutschland startet der Frühjahrsputz! Aber nicht nur im Privaten sollte ein Frühjahrsputz gemacht werden, auch für Unternehmen ist das keine schlechte Idee. Mit unseren Tipps und den richtigen Reinigungsmitteln ist der Frühjahrsputz auch im Unternehmen schnell gemacht!

­


Tipp 1: Kontrolliert den pH-Wert der Reinigungsmittel

Bevor ihr mit der Reinigung beginnt, solltet ihr den pH-Wert eurer Reinigungsmittel kontrollieren.

Der pH-Wert gibt Auskunft darüber welcher Reiniger sich am besten für welche Verschmutzung eignet.

Der niedrigste Wert 0 steht für stark ätzende Säure, der mittlere pH-Wert von 7 für neutrale Produkte und der höchste Wert mit 14 für stark ätzende Laugen.

Der pH-Wert ist somit ein Indikator für die Wirkungsstärke von Säuren oder Laugen und macht die grobe Unterscheidung von Putzmitteln ganz einfach möglich.



Tipp 2: Unterschied zwischen sauer, alkalisch und neutral

Aber welches Reinigungsmittel eignet sich für welchen Zweck am besten?

Wir zeigen euch die Unterschiede zwischen den Reinigungsmitteln mit den unterschiedlichen pH-Werten:

  • Neutral: Die neutralen Reinigungsmittel lassen sich universell einsetzen und können somit für die regelmäßige Reinigung im Haushalt verwendet werden.

  • Sauer: Die sauren Reinigungsmittel werden vor allem im Sanitärbereich eingesetzt, da die anorganischen und mineralischen Stoffe Rost, Kalk und Urinstein lösen.

  • Alkalisch: Die alkalischen Putzmittel werden primär zur Entfernung von Öl, Fett und Wachs verwendet. Außerdem werden sie zur Reduzierung von Keimen und Bakterien in der verarbeitenden und produzierenden Industrie verwendet.


Tipp 3: Saure Reinigungsmittel gegen Kalk und Urinstein

Die sauren Reinigungsmittel sollten jedoch mit Vorsicht behandelt werden, da es leichte, aber auch stark ätzende Säure auf dem Markt gibt. Bei den meisten Produkten für den Privatgebrauch reichen leichtere Säuremittel wie Zitronensäure oder Amidosulfonsäure aus.

Auch solltet ihr mit Essig und Essigessenz achtsam umgehen, da diese zum Beispiel Messinglegierungen beschädigen können. Ebenfalls wird Kalk von Säure angegriffen und kann Natursteine wie Marmor oder Granit beschädigen. Daher empfehlen wir euch, niemals Küchenarbeitsplatten aus Marmor oder Granit mit Essigreiniger oder saurem Putzmitte zu reinigen.

Auch Kork und Kleidungsstücke können durch Säure angegriffen werden und sich verfärben. Daher empfehlen wir euch beim Putzen mit sauren Reinigern immer Handschuhe und einen Kasack zu tragen.


Tipp 4: alkalische Reinigungsmittel gegen Fett und Schmutz

Laugen eignen sich, neben der Entfernung von Fett und Schmutz, auch für die Reinigung von Abflüssen sowie Farb- und Klebereste. Viele Allzweckreiniger sind alkalisch. Die Alkalien setzen sich fest um den Schmutz und lassen sich durch leichtes Reiben schnell entfernen.

Jedoch empfehlen wir euch auch beim Umgang mit alkalischen Reinigungsmitteln Handschuhe zu tragen, da auch dieses Mittel extrem ätzendes Natriumhydroxid enthalten kann. Erkennen könnt ihr dieses an dem Gefahrensymbol GHS 09, das auf die Risiken für die Umwelt von alkalischen Reinigern hinweist.


Tipp 5: neutrale Reiniger zum Wischen verwenden

Ein neutraler Reiniger eignet sich wunderbar für leichte Verschmutzungen und zum Wischen des Bodens. Neutral steht dabei für eine neutrale Reaktion des Reinigers mit dem Schmutz. Außerdem besitzen neutrale Reiniger einen großen Vorteil gegenüber sauren und alkalischen Reinigern, sie können bedenkenlos eingesetzt werden und sind schonend zum Material.


Tipp 6: ressourcenschonende und umweltfreundliche Reinigungsmittel benutzen

Eine Umfrage in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Opinium gab an, dass für mehr als 25% der Nutzer die Suche nach nachhaltigeren Produkten das größte Hindernis für die Umsetzung einer verantwortungsbewussten Beschaffung ist. Wir empfehlen euch daher die Verwendung von neutralen Universalreinigern, die in der korrekten Dosierung umweltschonend sind und keine bedenklichen oder ätzenden Substanzen beinhalten. Das schont die Reinigungsflächen und parallel die Umwelt.


Umweltfreundliche Artikel



In unserem Onlineshop findet ihr unter der Kategorie Umweltartikel eine ganze Reihe von nachhaltigen und umweltbewussten Produkten sowie Reinigungsmittel für euer Büro.


Fazit

Säure und Lauge sollten vorsichtig und nur für das jeweilige Anwendungsgebiet eingesetzt werden. In vielen Fällen genügt jedoch ein neutraler Reiniger, der bedenkenlos im Haushalt, Wohnung oder im Unternehmen benutzt werden kann.

Weitere Tipps

­
Tipps 22. Februar 2024

Geistige Hygiene

­
­
Tipps 12. Februar 2024

Ordnung am Schreibtisch

­
­
Tipps 18. Januar 2024

Ergonomische Arbeitsplätze gegen Rückenschmerzen

­
­
Tipps 01. Dezember 2023

Tipps für eine gelungene Videokonferenz

­
­
Tipps 01. November 2023

Eine offene Kommunikation in Unternehmen

­
­
Tipps 14. September 2023

Mehr Bewegung im Büro

­

Cookie Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern und Ihnen personalisierte Inhalte zu liefern. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie unseren Cookie-Richtlinien zu

Notwendige Cookies
Cookies von Drittanbietern
Akzeptieren Einstellungen bearbeiten
bueroboss.de

Cookie Einstellungen

Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies in unseren Cookie-Richtlinien.

­

Notwendige Cookies

Ohne diese Cookies können die von Ihnen angeforderten Dienste nicht bereitgestellt werden.

Cookies von Drittanbietern

Cookies von Drittanbietern, die eingebunden werden um personalisierte Anzeigen für Sie auszuliefern.

Cookies, die wir auf dieser Website verwenden