Tipps ∙ 14. Oktober 2024

Beleuchtungstipps für Home-Worker

Nicht immer ist die Beleuchtung in den eigenen vier Wänden für das Arbeiten von Zuhause optimal. Wie ihr jedoch optimale Lichtverhältnisse für eure Bildschirmarbeit schaffen könnt, das verraten wir euch in unseren Beleuchtungstipps.

­

Tageslicht

Damit ihr bei der Arbeit aufmerksam und aktiv seid, benötigt euer Körper Tageslicht. Zwei bis drei Stunden Tageslicht wird von vielen Experten empfohlen. Daher solltet ihr morgens vor der Arbeit und in eurer Mittagspause für ca. eine Stunde raus an die frische Luft gehen. Euer Kreislauf kommt dadurch in Schwung, ihr könnt euch besser konzentrieren und seid produktiver.

Arbeiten in Fensternähe

Durch natürliche Sonneneinstrahlungen wird die Aufmerksamkeit bei der Bildschirmarbeit erhöht und die Konzentration, sowie Leistungsfähigkeit gesteigert. Aus diesem Grund solltet ihr euren Schreibtisch immer in die Nähe eines Fensters stellen. Denn hier wird die von der europäischen Norm DIN EN 12464-1 empfohlene Beleuchtungsstärke von mindestens 500 Lux am besten erreicht.

Keine Blendung

Direkte Sonneneinstrahlung ins Gesicht oder auf spiegelnde Oberflächen wie Monitore, blanke Tischplatten oder glänzende Schreibtischunterlagen sind zu vermeiden. Denn sie beeinträchtigen das Sehvermögen und stören die Konzentration. Daher solltet ihr euren Schreibtisch nicht direkt vors oder Gegenüber eines Fensters stellen.

Lichtmix verwenden

Auch im Homeoffice solltet ihr euch wohlfühlen und konzentriert arbeiten können, daher ist eine Mischung aus direktem und diffusem Licht aus dem Hintergrund ideal fürs Homeoffice. Der Lichtmix sollte sich an dem natürlichen Tageslicht orientieren und das natürliche Tageslicht der Sonne mit Schatten imitieren.

Die richtige Lichtposition

Neben dem richtigen Lichtmix solltet ihr auch auf die entsprechende Position der Schreibtischleuchte achten, damit keine störenden Schatten bei der Arbeit entstehen. So sollte die Leuchte immer entgegengesetzt zur dominanten Hand platziert werden – bei Rechtshändern auf der linken Seite und bei Linkshändern auf der rechten Seite. Auch bei euren Leuchten im Hintergrund solltet ihr darauf achten, dass diese weder einen störenden Schatten werfen, als auch Lichtreflexionen auf den Bildschirm erzeugen.

Arbeiten und Wohnen trennen

Wir raten euch, den Arbeitsplatz vom Wohnbereich zu trennen, nicht nur räumlich, sondern auch die Lichtfarbe. Für den Arbeitsplatz solltet ihr eine kühlere Lichtfarbe als für euren Wohnbereich wählen, so habt ihr eine optische Trennung vom Wohnbereich und könnt besser nach der Arbeit in einer gemütlichen Atmosphäre abschalten.

Auf Tageszeit achten

Bei der richtigen Beleuchtung spielen auch die Lichtintensität und die Lichtfarbe zur jeweiligen Tageszeit eine wichtige Rolle. So solltet ihr morgens und mittags eher intensives, kühles Licht mit hohem Blauanteil nutzen, um konzentriert arbeiten zu können. Zum Nachmittag hin, solltet ihr eher warmes und weniger helles Licht verwenden, um eure Augen zu schonen.

Mit der richtigen Beleuchtung könnt ihr so auch im Homeoffice produktiv und erfolgreich arbeiten und eure Augen dabei schonen.


Weitere Tipps

­
Tipps 11. März 2024

Konzentrationsübungen fürs Büro

­
­
Tipps 04. März 2024

Die 5S Methode

­
­
Tipps 22. Februar 2024

Geistige Hygiene

­
­
Tipps 12. Februar 2024

Ordnung am Schreibtisch

­
­
Tipps 06. Februar 2024

Frühjahrsputz

­
­
Tipps 18. Januar 2024

Ergonomische Arbeitsplätze gegen Rückenschmerzen

­
­
Tipps 01. Dezember 2023

Tipps für eine gelungene Videokonferenz

­
­
Tipps 01. November 2023

Eine offene Kommunikation in Unternehmen

­
­
Tipps 14. September 2023

Mehr Bewegung im Büro

­

Cookie Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern und Ihnen personalisierte Inhalte zu liefern. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie unseren Cookie-Richtlinien zu

Notwendige Cookies
Cookies von Drittanbietern
Akzeptieren Einstellungen bearbeiten
bueroboss.de

Cookie Einstellungen

Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies in unseren Cookie-Richtlinien.

­

Notwendige Cookies

Ohne diese Cookies können die von Ihnen angeforderten Dienste nicht bereitgestellt werden.

Cookies von Drittanbietern

Cookies von Drittanbietern, die eingebunden werden um personalisierte Anzeigen für Sie auszuliefern.

Cookies, die wir auf dieser Website verwenden