­

­
Aktenvernichter für Ihr Büro
­
­

Aktenvernichter sorgen für eine sichere Datenentsorgung – DSGVO konform

Digitale Informationen müssen geschützt werden - gedruckte Informationen auch!
Alle Dokumente, die personenbezogenen Daten enthalten, müssen sicher aufbewahrt aber ebenso datenschutzkonform vernichtet werden, sobald Sie sie nicht mehr benötigen. Dies gilt für Papierdokumente genauso wie für digitale Datenspeicher wie DVDs, CDs, Chipkarten etc. Ansonsten drohen rechtliche Konsequenzen.
Laut einer Studie von Leitz Acco Brands wurden bei rund 71% der Unternehmen noch keine Prozesse zum Schutz von Daten auf Papier eingeführt. Fast die Hälfte aller Unternehmen verfügen über keinen Aktenvernichter.
Dabei sind Unternehmen dazu verpflichtet, Dokumente mit vertraulichen Informationen zu schreddern und auch für den privaten Bereich ist ein Aktenvernichter eine immer sinnvollere Investition.

Aber welcher Aktenvernichter muss es sein? Welcher Aktenvernichter erfüllt die für Ihre Unterlagen notwendigen Kriterien? 

Bei der Auswahl eines zuverlässigen Aktenvernichters stehen Ihnen die Experten von bueroboss.de gerne zur Seite. Wir kennen uns aus mit den rechtlichen Vorschriften und Sicherheitsstufen und beraten Sie gerne und umfassend.

DIN-Norm 66399 zur Vernichtung von Datenträgern - einfach erklärt

Zwei Schnittarten

Bei heutigen Aktenvernichtern unterscheidet man zwischen zwei Schnittarten: Streifen und Partikel.

Streifenschnitt

Hierbei wird das Papier in schmale Streifen geschnitten. Es gilt: je feiner die Streifen umso höher die Schutzklasse. Streifen bis max. 12 mm Breite entsprechen der Sicherheitsstufe 1, Streifen bis max. 6mm entsprechen der Sicherheitsstufe 2.

Theoretisch ist hier aber ein Zusammensetzen der geschredderten Daten jederzeit möglich und die Sicherheit demnach nicht ganz so hoch.

Partikelschnitt

Das Papier wird sowohl längs als auch quer geschnitten. Es bleiben nur kleine Rechtecke übrig, die schwer zusammensetzbar sind. Je nach Sicherheitsstufe wird ein Blatt Papier DIN A4 in bis zu 1500 Stückchen zerschnitten.


Drei Schutzklassen

Anhand der drei Schutzklassen lässt sich relativ einfach festlegen, welcher Aktenvernichter für welchen Zweck geeignet ist.
Natürlich können Sie für all Ihre Daten die höchste Schutzklasse wählen, jedoch ist dies weder wirtschaftlich noch angemessen.
Schätzen Sie vor Kauf eines Aktenvernichters den Schutzbedarf Ihrer Daten ein und eine Zuordnung zur benötigten Schutzklasse ist relativ einfach. 

Schutzklasse 1

  • Umfasst die Sicherheitsstufen 1-3
  • Normaler Schutzbedarf: die Datenträger können persönliche Angaben beinhalten, jedoch hätte eine unberechtigte Weitergabe hätte kaum negative Auswirkungen
  • Beispiele: Kataloge, Wurfsendungen, personalisierte Werbung, Notizen
  • Einsatzbereich: privates Umfeld sowie allgemeine Daten im Unternehmen

Schutzklasse 2

  • Umfasst die Sicherheitsstufen 3-5 
  • Hoher Schutzbedarf: Datenträger mit Informationen für einen bestimmten Personenkreis, deren unberechtigte Weitergabe z.B. gegen Verträge verstoßen könnte
  • Beispiele: Anfragen, Angebote, Personaldaten
  • Einsatzbereich: Unternehmen, die schon aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen meist höhere Standards einhalten müssen

Schutzklasse 3

  • Umfasst die Sicherheitsstufen 5-7
  • Sehr hoher Schutzbedarf: Datenträger mit geheimen und vertraulichen Informationen für einen definierten Personenkreis, deren unberechtigte Weitergabe weitreichende Konsequenzen haben könnte
  • Beispiele: Finanzdaten, Unterlagen für die Geschäftsleitung
  • Einsatzbereich:  Unternehmen, Forschung, Geheimdienst



Sieben Sicherheitsstufen

Die Informationen, die auf den zu vernichtenden Datenträgern enthalten sind, definieren die einzelnen Sicherheitsstufen. 

Die Sicherheitsstufen im Überblick: 

1: Datenträger mit allgemeinen Daten - eine Reproduktion des Datenträgers ist mit wenig Aufwand möglich

2: Datenträger mit internen Daten - eine Reproduktion ist mit besonderem Aufwand möglich

3: Datenträger mit vertraulichen und sensiblen Daten - eine Reproduktion ist unter erheblichem Aufwand möglich

4: Datenträger mit besonders vertraulichen und sensiblen Daten - eine Reproduktion ist unter außergewöhnlich hohem Aufwand möglich

5: Datenträger mit geheimen Daten - eine Reproduktion ist durch Anwendung zweifelhafter Methoden möglich

6: Datenträger mit geheimen Daten, bei denen außergewöhnlich hohe Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten sind - eine Reproduktion ist technisch unmöglich

7: Datenträger mit streng geheimen Daten, bei denen höchste Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten sind - eine Reproduktion ist ausgeschlossen


Sechs Materialklassifizierungen

Es gibt sechs Arten von Datenträgern, deren Kürzel vor der jeweiligen Sicherheitsstufe zu finden ist:

P: Darstellung der Informationen im Original: z.B. Papier und Druckplatten

F: Verkleinerte Darstellung von Informationen:  z.B. Mikrofilme

O: Darstellung der Informationen auf optischen Datenträgern: z.B. CDs

T: Darstellung der Informationen auf magnetischen Datenträgern: z.B. ID-Karten

H: Festplatten mit magnetischen Datenträgern

E: Elektronische Datenträger: z.B. USB-Sticks


Ist Ihr Papierkorb wirklich noch sicher genug?

Entsorgen Sie Ihre Unterlagen ab sofort datenschutzkonform und werfen Sie nur noch das in den Papierkorb, was dort auch wirklich hineingehört.

Im Webshop finden Sie eine erste Übersicht unserer Aktenvernichter. Bei Fragen sowie bei der Suche nach einem anderen Modell, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner für „Aktenvernichter für Ihr Büro“

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine Email. Wir helfen Ihnen gern.

Ihr bueroboss.de Onlineshop

Registrieren und die Vorteile für den Einkauf von Büromaterial für Ihr Unternehmen nutzen.

als Kunde registrieren
Ansprechpartner für „Aktenvernichter für Ihr Büro“ 02373-9299-0
Ansprechpartner für „Aktenvernichter für Ihr Büro“

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details zum Thema Cookies und Einstellungen

Geschenk verfügbar. Mehr erfahren